Einzelwette oder Kombiwette?

5_bigNeulingen sind oftmals verunsichert, wenn Ihnen vom Buchmacher die Möglichkeit eingeräumt wird, neben Einzelwetten auch Kombiwetten abzugeben. Das Problem ist meist das fehlende Wissen: Häufig wissen Einsteiger nicht, was eine Kombiwette überhaupt ist und wo die Vorteile und Nachteile gegenüber der Einzelwette liegen.

Dabei ist es durch Wahl der richtigen Wettstrategie (die durchaus das Einschließen oder sogar das bevorzugte Wählen von Kombiwetten umfassen kann) möglich, die eigenen Quoten und somit auch die zu erwartenden Wetterträge zu steigern.

Der Unterschied zwischen Einzelwette und Kombiwette

Das Prinzip der Einzelwette dürfte jedem Wettenden geläufig sein. Es wird auf ein einziges Ereignis gewettet.

Bei der Kombiwette werden mehrere Einzelwetten miteinander kombiniert.

Neulingen sind oftmals verunsichert, wenn Ihnen vom Buchmacher die Möglichkeit eingeräumt wird, neben Einzelwetten auch Kombiwetten abzugeben. Das Problem ist meist das fehlende Wissen: Häufig wissen Einsteiger nicht, was eine Kombiwette überhaupt ist und wo die Vorteile und Nachteile gegenüber der Einzelwette liegen.

Dabei ist es durch Wahl der richtigen Wettstrategie (die durchaus das Einschließen oder sogar das bevorzugte Wählen von Kombiwetten umfassen kann) möglich, die eigenen Quoten und somit auch die zu erwartenden Wetterträge zu steigern.

Der Unterschied zwischen Einzelwette und Kombiwette

Das Prinzip der Einzelwette dürfte jedem Wettenden geläufig sein. Es wird auf ein einziges Ereignis gewettet. Dieses einzelne Ereignis entscheidet anschließend darüber, wie die Wette ausgeht.
Bei der Kombiwette werden mehrere Einzelwetten miteinander kombiniert.

Das hat zur Folge, dass alle Einzelereignisse eintreffen müssen, damit die Wette als gewonnen gilt. Wird auch nur ein Wettereignis nicht getroffen, gilt die Kombiwette mit dem gesamten Einsatz als verloren. Dementsprechend weisen Kombiwetten ein deutlich höheres Risiko auf. Allerdings bedeutet mehr Risiko auch mehr Ertrag: Die Quoten der Einzelwetten werden miteinander multipliziert, was zu einer deutlich höheren Quote der Kombiwette führt.

Wettstrategie: Kombiwetten richtig platzieren

Das Eingehen von Kombiwetten ist durchaus ratsam, jedoch muss das Risiko korrekt eingeschätzt werden. Hierbei gilt es vor allem die Einzelereignisse zu berücksichtigen: Je mehr Spiele eine Kombiwette bilden, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, den Einsatz zu verlieren. Gerade Neulinge machen den Fehler, viel zu viele Spiele zur Kombiwette zu bündeln, um traumhafte Quoten zu erzielen – allerdings verlieren sie so gut wie immer.

Profis bilden daher nur kleine Kombiwetten, die zwei oder drei Spiele umfassen. Die Chance auf einen Wettgewinn ist dann noch relativ hoch bemessen und die Quote wurde bereits merklich optimiert.

Wer sich bei einzelnen Spielen unsicher ist, sollte die Bildung von Kombiwetten grundsätzlich ausschließen. Kombiwetten sollten nur aus Spielen gebildet werden, deren Ausgang der eigenen Meinung nach gut eingeschätzt werden kann.

Außerdem empfiehlt es sich, auf die Bildung von Kombiwetten zu verzichten, wenn dadurch die Möglichkeit vernichtet wird, die Quoten verschiedener Buchmacher auszunutzen. Je nach Buchmacher können die Quoten für dieselben Ereignisse unterschiedlich hoch bemessen sein. Die gezielte Verteilung auf einzelne Buchmacher zur Quotenoptimierung kann ebenfalls zur Ertragssteigerung genutzt werden, birgt im Vergleich zur Bildung von Kombiwetten jedoch das geringere Risiko.

interwetten 100€ Bonus

Jetzt bei Interwetten wetten

bet365 100€ Bonus

Jetzt bei bet365 wetten

william-hill 100€ Bonus

Jetzt bei William Hill wetten

 

//

//